Follow:

Über mich

Ich bin Katriona, 27 Jahre alt, Historikerin, Bloggerin und (Hobby)Autorin von historischer Fiktion. Meine Lieblingsepochen sind die Belle Époque (1871 bis 1914), die Stuartrestauration in England (ca. 1660er) und das späte 18. Jahrhundert. Darüber hinaus habe ich eine besondere Vorliebe für Jane Austen, die Brontës, Oscar Wilde und Mystery- und Schauerliteratur. Ihr werdet auf “Zeitfäden” also viel aus diesen Epochen und Genres vorfinden, aber natürlich auch viele andere Zeiten, historische Persönlichkeiten und Spielarten der historischen Medien kennenlernen.

Warum dieses Blog? Ich spiele schon sehr lang mit dem Gedanken, historischen Medien aller Art einen eigenen Ort abseits von meinem Buchblog zu widmen. Tatsächlich länger, als es mein Buchblog überhaupt gibt. Abgehalten hat mich lange die Frage danach, wen das – außer andere Fans von historischer Fiktion – interessieren würde. Mittlerweile habe ich einen anderen Blick darauf, denn wir konsumieren alle historische Medien, auch, wenn wir uns das Genre nicht aktiv aussuchen.

Besonders spannend finde ich, wie Geschichte in modernen historischen Medien dargestellt wird, wie unser moderner Bias diese Darstellung beeinflusst und wie Zuschauer.innen diese Geschichte als Konsument.innen dann aufnehmen. Darum soll es hier gehen, aber es wird auch Rezensionen und Besprechungen zu allen möglichen historischen Medien – vom Roman über Serien und Filme bis hin zu Videospielen – geben, sowie Essays, in denen ich über die Entwicklung des Genres spreche, sowie seine Trends und Problematiken.

Ich hoffe, euch gefällt “Zeitfäden”, ob ihr historische Fiktion liebt, sie gerade erst für euch entdeckt habt oder eigentlich nicht so viel damit anfangen könnt. Für thematisch passende Gastbeiträge bin ich übrigens immer offen. Falls ihr eine Idee habt, könnt ihr mir eine Mail schreiben, oder – noch besser – mich auf Twitter erreichen.


Besucht mich gern auch auf paris1899.de! Dort dreht sich alles um Kultur, Gesellschaft und Zeitgeist des 19. Jahrhunderts und der Belle Époque. Ich arbeite seit 2011 an diesem Projekt und würde mich freuen, wenn es euch gefällt. Außerdem findet ihr mich auch auf gloamingbooks.de, falls euch meine Rezensionen zu nicht historischen Romanen interessieren.